Treibgut

Herbstliebe: Ein Herbst & fünf Fragen

Foto: Alisa Anton / Unsplash

Ja, in einigen Gegenden mag gefühlt noch der Hochsommer herrschen, aber bei mir ist traditionell ab dem ersten September Herbst und von mir aus darf es jetzt mit den Herbststürmen, dem bedeckten Himmel und dem Pulloverwetter anfangen. Und deshalb ist hier jetzt auch der alljährliche Post, der meine Lieblingsjahreszeit auch auf dem Blog einläutet. Letztes Jahr stand der Herbst ganz im Zeichen von Horror, Mystery und Grusel. Ich habe mir überlegt, warum wir uns überhaupt so gern gruseln und im Tag Halloween 2017 ein paar thematisch passende Romane gesammelt, von richtigem Horror zu gemütlichen Herbstkrimis – leider bei Weitem nicht so viele, wie ich mir gewünscht hätte, da im späten Oktober die Prüfungsphase an meiner norwegischen Uni begann und ich kaum noch zum Lesen kam.

Trotzdem hatte ich (meistens) Spaß mit dem Leseherbst 2017 und ich hoffe, ihn dieses Jahr noch toppen zu können. Ich möchte natürlich gern wieder einige Romane mit Herbststimmung lesen – Grusel, Mystery, Krimi und alles, das Herbstfeeling mitbringt. Das Blog habe ich dafür schonmal in herbstliche Farben getaucht und der Startschuss für’s Herbstlesen ist somit gefallen. Und ich möchte es am liebsten nicht allein begehen, weshalb ich mir fünf kleine Fragen überlegt habe, rund ums Lesen im Herbst, die sich natürlich jeder, der Lust hat, hier mitnehmen und beantworten darf. Ich stelle mir das ganze als eine Art Mini-Tag vor und ich würde mich sehr freuen, wenn der ein oder andere vielleicht mitmachen möchte. Und natürlich dürft ihr auch das Banner verwenden, wenn ihr möchtet. 


HERBSTLIEBE – FÜNF FRAGEN 

1. Welche Bücher möchtest du diesen Herbst unbedingt lesen?

Während ich letztes Jahr Bücher mit unheimlicher Atmosphäre, Thematik oder auch richtigen Horror gelesen habe, möchte ich diesen Herbst gern Romane aus den verschiedensten Genres lesen, die im Herbst spielen. Auf meiner Liste ganz oben stehen “Wenn der Sommer endet” von Moira Fowley-Doyle und Laura Rubys “Bone Gap”, zwei Mysteryromane, die im Herbst spielen und dieses ganz besondere Herbstgefühl mitbringen. Beide Bücher standen schon lang auf meiner Wunschliste, weshalb ich mich sehr auf sie freue. Darüber hinaus möchte ich aber auch unbedingt meinen SuB nach passenden Büchern durchforsten. Ich weiß gar nicht, was da alles draufliegt, das im Herbst spielt, und so nehme ich das als günstige Gelegenheit, ein paar Schätze vom SuB neu zu entdecken und endlich zu lesen.

2. Was magst du am Herbst am liebsten?

Ich mag persönlich eigentlich alles am Herbst. Von den bunten Blättern und dem düsteren Wetter bis hin zu den abgeernteten Feldern und der Kälte, die aber noch nicht so beißend ist, wie im Winter. Ich kann allen Jahreszeiten etwas Schönes abgewinnen, aber im Herbst passt für mich die Ästhetik einfach genau. Ich komme ursprünglich vom Land und liebe diese Erntestimmung samt Erntefesten, aber ich mag auch einfach was Kleidung angeht Herbststyles am liebsten: Gedeckte Farben, schöne Stiefel, Cardigans, kuschelige Schals… Dazu kommen natürlich Dinge wie Starbucks’ Pumpkin Spice Latte – da bin ich super basic, darauf freue ich mich jedes Jahr – und heißer Kakao und natürlich Tee. Da ich eine von denen bin, die Regen, dunklen Himmel und Sturm mögen, ist der Herbst für mich einfach wie gemacht.

3. Über welche herbstlichen Themen liest du am liebsten?

Ihr wisst glaube ich schon, dass ich sehr auf Mystery und Schauerromane stehe und natürlich sind diese besonders im Herbst, wenn die Stimmung zum Winter hin immer düsterer wird, mein Lieblingslesefutter. Ganz besonders mag ich in diesem Zusammenhang im Herbst aber auch Romane über Hexen, Geister und natürlich auch von gälischen Feiertagen wie Samhain inspirierte Geschichten. Was ich jedoch auch sehr gern mag, sind gemütliche Krimis mit herbstlicher Stimmung, das passt für mich auch sehr gut zusammen.

4. Wo liest du im Herbst am liebsten?

Ich lese eigentlich in jeder Jahreszeit am liebsten auf dem Bett, wenn ich zuhause bin. Im Herbst, wenn es kalt wird, natürlich mit Kuscheldecke und Kakao oder Tee. Ich habe auch einen Lesesessel, den ich allerdings selten benutze und der meistens eher als Ablage verwendet wird.

5. Welches Buch kannst du allen, die etwas Herbstliches lesen möchten, empfehlen?

Es gibt einige Bücher mit schöner herbstlicher Stimmung, die mir gut gefallen haben, aber die perfekte Verbindung von Spätherbst, Grusel und einer tollen Geschichte ist für mich “Hollow Pike” von Juno Dawson. Das karge Setting, die Yorkshire Dales im Herbst, der unheimliche Wald, der mysteriöse Mord an einer Mitschülerin der Protagonistin und die alten Legenden rund um Hexen in der Gegend machen “Hollow Pike” zu einem perfekten Gruselthriller für kalte Herbstabende. Ich habe das Buch vor einigen Jahren gelesen und werde es diesen Herbst auf jeden Fall noch einmal lesen. Die Rezension folgt dann natürlich!


Das wären also meine Pläne für diesen Herbst. Welche Bücher ich diesen Herbst lese, könnt ihr ab morgen über mein “Herbstliebe“-Tag verfolgen, das ich von September bis November mit Herbstbüchern füttern werde. Ich hoffe, für euch wird etwas dabei sein und ich wünsche euch einen schönen Herbst voller toller Bücher und Tage. Und schaut doch auch bei Nenatie rein, die meine Herbstfragen auf ihrem Blog beantwortet hat!

9 Kommentare

  • Janika

    Liebe Katriona,
    das ist aber ein schöner Beitrag. Die Fragen merke ich mir auf jeden Fall und beantworte sie in den nächsten Tagen auch auf meinem Blog. Ich finde mich in vielen deiner Antworten wieder, trotzdem hoffe ich, dass mir noch ein paar andere gute Aspekte einfallen werden 🙂
    Alles Liebe,
    Janika

  • Nenatie

    Hallo Kat,
    ich bin sehr gespannt auf die Bücher die du zum Thema noch vorstellen wirst 😀 Die Liebe zum Herbst haben wir echt gemeinsam. Und bei deinem tollen Mini-Tag musste ich gleich mitmachen. Hier ist mein Beitrag.

    LG

  • Lisa

    Hallo Kat,

    der Tag ist ja toll! Ich liebe den Herbst. Für mich ist das die schönste Jahreszeit zum Lesen. Und außerdem bin ich so froh, wenn es endlich wieder akzeptabel ist meine kuschligen Schals und Pullis zu tragen. Bei dem Tag mache ich gerne mit! Nächste Woche werde ich mich mal mit deinen Fragen auseinander setzen 🙂

    Liebe Grüße
    Lisa

  • Tiefseezeilen

    Hallo!
    Hab gerade deinen Blog über das #litnetzwerk gefunden und der Beitrag ist sehr schön! Ich hab mir selber noch nie Gedanken gemacht, bestimmt Bücher zum Herbst zu lesen und lese immer queerbunt und passend zu meiner Stimmung. Aber vielleicht werde ich mir mal mehr Gedanken machen und versuchen in Herbststimmung zu langsam zu kommen, es ist nämlich meine liebste Jahreszeit.

    Viele liebe Grüße
    Ani

  • Tina

    hi katriona!

    ein toller post! ich liebeliebeliebe den herbst auch! alle um mich herum schauen mich dann immer ganz verwundert an, nach dem motto “spinnst du? da ist es kalt!” – aber eben auch gemütlich, kuschelig und perfekt für ausgedehnte lesestunden (vorausgesetzt, es ist wochenende oder man hat frei). so richtige “herbstlektüren” hingegen habe ich gar nicht – viele lesen ja im herbst die harry potter bücher nochmal, aber dann käme ich mit den ganzen neuerscheinungen nicht mehr hinterher. 😀

    lg, tina

  • Josia Jourdan

    Hallo,

    Ach was für ein wunderschöner Blog. Ich habe mich direkt bisschen verliebt. Und der Beitrag ist auch sehr gelungen. Ich mache auf jeden Fall auch beim TAG mit und stöbere jetzt gleich noch bisschen weiter durch deinen Blog.

    Herzlich,

    Josia

    #litnetzwerk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Privacy Policy Settings