Deutschsprachige Romane mit LGBTQ-Figuren 2019

Hier findet ihr (bald) die queeren Neuerscheinungen 2019. Kinder- und Erwachsenenbücher trage ich so schnell wie möglich nach.

Young Adult

 

“Fast schon bühnenreif” von Lisa Rosinsky | Magellan, 16. Januar 2019

Genre: Contemporary, Romance

Inhalt: Das Drama in Cadies Familie gleicht einem Theaterstück: Aus heiterem Himmel eröffnet ihr Vater der Familie, dass er eine uneheliche Tochter hat. Zu allem Überfluss ist Elizabeth ein halbes Jahr älter als Cadie und soll nun auch noch bei ihnen leben. Schnell hängt der Haussegen schief, denn Elizabeth scheint nicht nur perfekt zu sein, sondern in jeder Hinsicht das komplette Gegenteil von Cadie. Sie hat das Gefühl, dass ihre Halbschwester sie völlig aus ihrem eigenen Leben verdrängt. Sogar ihr Schwarm interessiert sich plötzlich für die unnahbare Elizabeth. Um sich abzulenken, konzentriert Cadie sich nur noch auf ihre Hauptrolle im Schultheaterstück. Aber wird sie es auch schaffen, die Hauptrolle in ihrem Leben zurückzuerobern?

Repräsentation: ?


“Sadie” von Courtney Summers | Beltz, 13. Februar 2019 | Rezension

Genre: Thriller, Contemporary

Inhalt: Ihre kleine Schwester Mattie ist das einzige, was für Sadie wirklich zählt. Ihr möchte sie die Geborgenheit geben, die ihr selbst immer gefehlt hat. Als Mattie tot aufgefunden wird, bricht Sadie der Boden unter den Füßen weg. Nach ergebnislosen Polizeiermittlungen macht sie sich selbst auf die Suche nach Matties Mörder. Koste es, was es wolle. Journalist West McCray widmet Sadies Verschwinden einen True-Crime-Podcast, der zu einer fieberhaften Spurensuche wird. Kannte Sadie den Mörder? McCray muss herausfinden, was passiert ist, und hofft, dass er nicht zu spät kommt.

Repräsentation: Pansexuelle Hauptfigur, weiblich, Bi/Pansexuelle oder schwule Hauptfigur, beides nicht gelabelt


“Eine wie wir” von Dana Mele | Arctis, 28. Februar 2019 | Rezension

Genre: Thriller, Contemporary

Inhalt: Kay Donovan ist siebzehn und hat ihr Leben am Bates-Internat in Neuengland neu eingerichtet. Doch als ihre Clique die Mitschülerin Jessica Lane tot auffindet, ändert sich alles und Kays sorgsam konstruiertes Dasein beginnt zu bröckeln. Denn Jessica hat Kay einen verschlüsselten »Racheblog« hinterlassen, in dem nahezu alle verdächtigt werden, die etwas mit ihrem Tod zu tun haben könnten. Und Kay soll alle Betreffenden mit ihren Vergehen konfrontieren – tut sie dies nicht, würden alle anderen von Kays Geheimnis erfahren …

Repräsentation: Bi- oder pansexuelle Hauptfigur, nicht gelabelt, lesbische Nebenfigur


“Weil mein Herz dich ruft” von Jennifer Waschke | Ullstein Forever, 04. März 2019

Genre: Contemporary, Romance

Inhalt: Johanna und Bea sind seit fünf Jahren beste Freundinnen, verbringen jede freie Minute miteinander und haben sich bei ihrem Lieblingshobby, dem Tanzen, mindestens schon hunderte Male berührt. Doch noch nie so, wie in dieser einen Nacht in Beas Bett. Es ist nur ein Kuss, der alles verändert und so sehr Johanna es danach auch versucht, zwischen ihr und Bea ist nichts mehr normal. Aber Johanna steht auf Jungs, so war es doch schon immer. Sie ist nicht eine, die sich in ihre beste Freundin verliebt, oder?

Repräsentation: Lesbische oder bi/pansexuelle Hauptfiguren, unklar, da nicht gelesen


“Bus 57” von Dashka Slater | Loewe, 11. März 2019

Genre: Non Fiction, wahre Geschichte

Inhalt: Der Bus der Linie 57 ist das einzige, was Sasha und Richard miteinander verbindet. Richard ist Afroamerikaner, geht auf eine öffentliche Schule und hat gerade einen längeren Aufenthalt in einer betreuten Wohngruppe für jugendliche Straftäter hinter sich. Sasha ist weiß, besucht eine Privatschule und identifiziert sich selbst als agender. Nur acht Minuten täglich verbringen Sasha und Richard gemeinsam im Bus 57. Bis zu dem Tag als Sasha den langen weißen Rock trägt und Richard ihn anzündet.

Repräsentation: Agender Hauptfigur

Content Warning: Dreht sich um ein queerfeindliches Hate Crime gegen die Hauptfigur


“Was mir von dir bleibt” von Adam Silvera | Arctis, 22. März 2019

Genre: Contemporary, Romance

Inhalt: Als Griffins erste Liebe und Exfreund Theo bei einem Unfall stirbt, bricht für ihn eine Welt zusammen. Denn obwohl Theo aufs College nach Kalifornien gezogen war und anfing, Jackson zu daten, hatte Griffin nie daran gezweifelt, dass Theo eines Tages zu ihm zurückkehren würde. Für Griffin beginnt eine Abwärtsspirale. Er verliert sich in seinen Zwängen und selbstzerstörerischen Handlungen, und seine Geheimnisse zerreißen ihn innerlich. Sollte eine Zukunft ohne Theo für ihn überhaupt denkbar sein, muss Griffin sich zuerst seiner eigenen Geschichte stellen – jedem einzelnen Puzzlestück seines noch jungen Lebens.

Repräsentation: Schwule Hauptfigur


“Ein Happy End ist erst der Anfang” von Becky Albertalli | Carlsen, 22. März 2019

Genre: Contemporary, Romance

Inhalt: Wenn Leah Schlagzeug spielt, kommt sie nicht so leicht aus dem Takt. Wäre das im echten Leben doch auch so! Aber manchmal fühlt Leah sich, als ob sie von außen auf ihr Leben schaut. Was wird wohl nach der Schulzeit kommen? Wird sie ihre Freunde überhaupt noch sehen? Dieser Gedanke jagt ihr Angst ein – vor allem, weil sie für eine ganz bestimmte Person weitaus mehr empfindet, als sie sich eingestehen will.

Repräsentation: Bisexuelle Hauptfigur und Nebenfigur, weiblich, schwule Nebenfiguren


“In Love With Adam” von Liam Eppenstein | Ullstein Forever, 29. März 2019

Genre: Contemporary, Romance

Inhalt: Sam ist ein Außenseiter. Seit er seinen besten Freund verloren hat, zieht er sich immer mehr in sich und seine Bücherwelt zurück. Seine Klassenkameraden geben ihm das Gefühl, dass er anders ist, und so fühlt er sich auch. Bis er Adam, dem gut aussehenden und beliebten Footballstar der Schule, in einer Buchhandlung begegnet und sich alles verändert. Adam weicht Sam nicht mehr von der Seite und in seiner Gegenwart hat Sam endlich das Gefühl, richtig zu sein, so wie er ist. Doch Adam darf niemals herausfinden, dass sein Herz etwas zu schnell schlägt, wenn er in seine grauen Augen blickt und er nachts von Adams weichen Lippen träumt… Erst als Sam die Tagebücher seines Großvaters findet, versteht er, was es heißt, ein Leben lang ein Geheimnis zu hüten. Wird er den Mut finden, zu seinen Gefühlen zu stehen?

Repräsentation: Schwule oder bi/pansexuelle Hauptfiguren, unklar, da nicht gelesen


“Okay, Leute, kriegt euch wieder ein” von Hannah Moskowitz & Kat Helgeson | cbj, 13. Mai 2019

Genre: Contemporary

Inhalt: Gena besucht seit kurzem das College und ihr Sozialleben findet hauptsächlich online statt, während Stephanie, genannt Finn, bereits mitten in der Jobsuche und einer Beziehungskrise steckt. Wenn sie nicht beide in Fanfiktion-Foren und Blogs zur beliebten TV-Serie UP BELOW unterwegs wären, wären die Mädchen sich nie begegnet und doch entsteht zwischen ihnen eine echte Freundschaft. Eine Freundschaft, die auf eine harte Probe gestellt wird, als Gena im wahren Leben aus der Bahn gerät …

Repräsentation: Queere Protagonistin, nicht gelabelt


“Ramona Blue” von Julie Murphy | FJB, 22. Mai 2019

Genre: Contemporary, Romance

Inhalt: Die Rückkehr von Ramonas Jugendfreund Freddie ist eine willkommene Ablenkung für sie. Ramonas Freundschaft mit dem ehemaligen Wettkampfschwimmer geht genau da weiter, wo sie damals aufhörte, und bald hat er sie überredet, mit ihm im Becken ihre Bahnen zu ziehen. Als Ramona ihre Leidenschaft fürs Schwimmen entdeckt, beginnen sich auch, ihre Gefühle für Freddie zu verändern, was sie so gar nicht erwartet hätte. Mit ihrer wachsenden Zuneigung für Freddie, die ihre sexuelle Identität in Frage stellt, beginnt Ramona sich zu fragen, ob sie vielleicht Mädchen und Jungs mag oder ob diese neue Anziehung womöglich gar nichts damit zu tun hat. Auf jeden Fall wird Ramona erkennen, dass sich das Leben und die Liebe meist ähnlich anfühlen wie das Wasser, durch das sie ihre Bahnen zieht – fließend und veränderlich.

Repräsentation: Bisexuelle Hauptfigur, weiblich


“Keiner sagt die Wahrheit” von Caleb Roehrig | cbj, 08. Juli 2019

Genre: Contemporary, Thriller

Inhalt: Rufus erlebt die schlimmste Nacht seines Lebens. Erst taucht sein Ex-Freund Sebastian auf, der ihm das Herz gebrochen hat, und will reden. Und dann ruft seine Schwester April an, dass sie seine Hilfe braucht. Sebastian und Rufus finden sie blutverschmiert mit einem Messer in der Hand, neben ihr liegt ihr toter Freund. April schwört, dass sie es nicht war, und fleht ihn an, ihr zu helfen. Rufus hat eine Nacht, ihre Unschuld zu beweisen, und gerät dabei selbst in tödliche Gefahr …

Repräsentation: Schwule Hauptfigur, bi/pansexuelle oder schwule Nebenfigur, nicht gelabelt


“Und dieses verdammte Leben geht einfach weiter” von Hansjörg Nessensohn | Ueberreuter, 12. Juli 2019

Genre: Contemporary

Inhalt: Seit Monaten freuen sich Timon und Sunny darauf, auf Mallorca das bestandene Abitur zu feiern. Zwei beste Freunde und drei Wochen Sonne, Spaß und Freiheit – was kann es Schöneres geben? Doch viel Unausgesprochenes steht zwischen ihnen und sorgt dafür, dass nicht die rechte Stimmung aufkommt. Sunny lässt der Gedanke an ihren Exfreund nicht los und dann nimmt Timon in einem Anfall von Helfersyndrom auch noch den trampenden Jonas mit. Richtig fertig sieht Jonas aus. Als Sunny und Timon ahnen, was Jonas auf Mallorca wirklich vorhat und welche Bürde er mit sich herumträgt, ist es schon fast zu spät …

Repräsentation: ?


“Ein halber Sommer” von Maike Stein | Oetinger, 22.07.2019

Genre: Contemporary

Inhalt: Berlin, Frühsommer 1961. Die Grenze ist nur eine weiße Trennlinie auf den Straßen der Stadt. Die Passkontrollen sind lästig, aber halten weder Marie noch Lennie davon ab, die Grenze zu überqueren. Denn sie haben einander gefunden und damit eine Liebe, die sie beide für unmöglich gehalten hatten. Nichts kann sie trennen. Glauben sie. Doch im August reißt der Mauerbau die Stadt entzwei und die beiden Mädchen auseinander. Marie steht vor der unmöglichen Entscheidung: Beim Vater und dem jüngeren Bruder bleiben und alle Träume mit Lennie aufgeben? Oder die Flucht nach Westberlin, zu Lennie, riskieren und die Familie nie wiedersehen?

Repräsentation: WLW als Hauptfiguren


“Alles okay” von Nina LaCour | Hanser, 19. August 2019

Genre: Contemporary

Inhalt: Ein Roman über das Erwachsenwerden, so berührend und großartig, dass man kaum atmen kann. Eine schmerzlich schöne Darstellung von Trauer und ein Lobgesang auf die Kraft der Wahrheit. Marin hat alles hinter sich zurückgelassen, ist Tausende Kilometer geflohen vor ihrem alten Leben, vor dem Verlust ihres geliebten Großvaters. Doch eines Tages steht plötzlich ihre beste Freundin Mabel vor der Tür. Und mit ihr all die Erinnerungen an zu Hause, an Sommernächte am Strand. Mit ihrer Beharrlichkeit gelingt es Mabel, Marin aus ihrem Kokon der Einsamkeit zu befreien. Und Marin begreift, dass sie eine Wahl hat: weiter im Verdrängen zu verharren oder zu ihren Freunden und ins Leben zurückzukehren.

Repräsentation: Lesbische Hauptfigur, bisexuelle Nebenfigur, weiblich


“Was ist mit uns” von Becky Albertalli und Adam Silvera | Arctis, 20. September 2019

Genre: Contemporary, Romance

Inhalt: Was ist, wenn das Leben kein Broadway-Stück ist? Und was, wenn doch? Ben und Arthur treffen zufällig vor einer Postfiliale aufeinander. Zufällig? Oder sind sie doch füreinander bestimmt? Ihr Kennenlernen und die ersten zarten Gefühle werden von ständigen Zweifeln überschattet. Mit “Was ist mit uns”, ihrem ersten gemeinsamen Roman, standen die beiden »heiß begehrten Superstars der Jugendliteratur« (Pastemagazine) Becky Albertalli und Adam Silvera wochenlang auf der New York Times-Bestsellerliste.

Repräsentation: Beide Hauptfiguren sind schwul


“Der Zauber der verlorenen Dinge” von Moïra Fowley-Doyle | cbj, 30. September 2019

Genre: Urban Fantasy

Inhalt: In einer stürmischen Sommernacht beginnen Olive und ihre beste Freundin Rose plötzlich Dinge zu verlieren. Es beginnt mit einfachen Dingen wie Haarspangen und Schmuck, aber bald wird klar, dass Rose etwas viel Bedeutenderes verloren hat – über das sie nicht redet. Dann trifft Olive drei mysteriöse Fremde: Ivy, Hazel und Rowan. Wie Rose haben sie einen Verlust zu beklagen und ein Geheimnis zu verbergen. Als sie ein altes Notizbuch mit Zaubersprüchen entdecken, meinen sie, damit alles wieder in Ordnung bringen zu können. Stattdessen entdecken sie Geheimnisse, die nie entdeckt werden sollten …

Repräsentation: Lesbische und bisexuelle Hauptfiguren, weiblich


“Two Can Keep a Secret” von Karen M. McManus | cbj, 14. Oktober 2019

Genre: Thriller, Contemporary

Inhalt: Ellery kennt die dunkle Vergangenheit der Kleinstadt Echo Ridge nur zu gut. Erst verschwand dort ihre Tante spurlos, dann wurde vor fünf Jahren eine Homecoming Queen der Highschool ermordet. Ausgerechnet dorthin zieht Ellery nun mit ihrem Zwillingsbruder. Zu einer Großmutter, die sie kaum kennt. Und noch bevor die Schule anfängt, gibt es Morddrohungen gegen die zukünftige Homecoming Queen. Dann passiert es wieder: Ein Mädchen verschwindet und Ellery ist besessen davon, den Mörder endlich zu stellen. Doch je länger sie sich in Echo Ridge aufhält, desto klarer wird: Jeder verbirgt ein Geheimnis. Und manche davon sind tödlich…

Repräsentation: Der Bruder der Ich-Erzählerin ist schwul, eine neue Schulfreundin ist bisexuell


New Adult

 

“Someone New” von Laura Kneidl | Lyx, 28. Januar 2019 | Rezension

Genre: Romance, Contemporary

Inhalt: Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich, vor allem, weil Julian kühl und abweisend zu ihr ist und ihr nicht mal die Gelegenheit gibt, sich zu entschuldigen. Doch gleichzeitig fasziniert Micah seine undurchdringliche Art, und sie will ihn unbedingt näher kennenlernen. Dabei findet sie heraus, dass Julian nicht nur sie, sondern alle Menschen auf Abstand hält. Denn er hat ein Geheimnis, das die Art, wie sie ihn sieht, für immer verändern könnte …

Repräsentation: Schwule Nebenfigur, trans Mann als Nebenfigur

Content Warning: Repräsentation geht eher schief, nicht reflektierte Homo- und Transfeindlichkeit, siehe Rezension


“Ein wirklich erstaunliches Ding” von Hank Green | Dtv, 28. Februar 2019

Genre: Contemporary, Sci-Fi

Inhalt: Stell dir vor, Außerirdische kommen auf die Erde – und du postest das allererste Video davon. Genau so verläuft »Tag X« für die 23-jährige April. Ihr Clip von »Carl«, einer mysteriösen, aber beeindruckenden Roboter-Skulptur, geht über Nacht viral und katapultiert sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Überall auf der Welt sind Carls aufgetaucht – und niemand weiß, woher oder warum. Die Ungewissheit lässt eine mediale Hysterie ausbrechen – Schock, Neugier und Angst treffen auf Sensationslust und apokalyptische Fantasien. Immer mehr Verschwörungstheoretiker, die sogenannten Defender, sehen in der außerirdischen Intelligenz eine Bedrohung, gegen die es zu kämpfen gilt – und dazu gehört auch deren Entdeckerin April …

Repräsentation: Bisexuelle Hauptfigur, weiblich

Privacy Policy Settings