• Rezensionen

    “Die kalten Wasser von Donegal” von Andrea Carter

    Die kalten Wasser von Donegal | Inishowen #1 | Goldmann, 2017 | 978-3-442-48547-5 | 416 Seiten | Deutsch | Übersetzerin: Claudia Franz | Britische OA: Death at Whitewater Church, 2015

    An der Küste Donegals führt die junge Notarin Ben O’Keeffe ein zurückgezogenes Leben. Bis sie den Verkauf der alten Kirche abwickeln soll und dort auf ein Skelett stößt. Handelt es sich bei dem Toten um den ortsansässigen Conor Devitt, der vor sechs Jahren an seinem Hochzeitstag spurlos verschwand? Conors Bruder will Ben gegenüber sein Gewissen erleichtern – und rast kurz nach dem Treffen mit seinem Auto in den Tod. Gemeinsam mit Sergeant Tom Molloy versucht Ben, den rätselhaften Mordfall aufzuklären. Doch die Küstenbewohner bilden eine Mauer des Schweigens …

  • Rezensionen

    “Sommer am Abgrund” von Jane Casey

    Sommer am Abgrund | Jess Tennant #1 | dtv, 2015 | 978-3-423-71629-1 | 368 Seiten | Deutsch | Britische OA: How to Fall, 2013

    Die Sommerferien beginnen nicht unbedingt vielversprechend für die sechzehnjährige Jess: Statt den Sommer in London zu verbringen, schleppt ihre Mutter sie in den kleinen, idyllischen Küstenort, aus dem sie stammt. Als wäre das nicht schon schlimm genug, reagieren die Leute in Port Sentinel äußerst seltsam auf Jess. Wo sie geht und steht – jeder starrt sie an, als hätte er gerade einen Geist gesehen. Und irgendwie haben sie das auch, denn Jess sieht ihrer vor Kurzem verstorbenen Cousine Freya zum Verwechseln ähnlich. Sie beschließt, mehr über ihre Cousine herauszufinden, und stößt auf ein lebensgefährliches Geheimnis.

Privacy Policy Settings